AGB von offticket

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Internetangebots "off-ticket"

des Verbandes Off-Cologne e.V., Köln, und für alle daraus resultierenden vertraglichen Beziehungen mit Nutzern

und Kunden.

Vertragspartner

Durch den Kauf von Eintrittskarten über "off-ticket" kommen Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem

Erwerber der Eintrittskarte und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Off-Cologne vermittelt lediglich den

Kartenverkauf zwischen diesem und dem Kunden. Verantwortlich für die Erbringung und Erfüllung der angebotenen

Leistung ist der jeweilige Veranstalter.

Vertragsabschluss

Das Angebot zum Vertragsabschluss seitens des Kunden erfolgt durch die korrekte Eingabe und Absendung aller

notwendigen Daten zur Zahlungsabwicklung. Off-Cologne nimmt das Vertragsangebot durch Übermittlung einer

Bestätigungsmitteilung per E-Mail an.

Schutz vor unerlaubtem Kopieren

Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die Bestätigungs-Email nicht mehrfach ausgedruckt oder

kopiert wird. Die Veranstalter händigen dem Besitzer eines Ausdrucks der Bestätigungs-E-Mail die Eintrittskarten

aus. Sie sind nicht verpflichtet, sich von der Rechtmäßigkeit des Besitzes zu überzeugen.

Preise und Gebühren

Der angebotene Preis für die Eintrittskarten im Internet enthält eine Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühr, die im

Regelfall 10% beträgt und bei der Bestellung ausgewiesen wird.

Zahlung

Der Gesamtpreis der Bestellung ist nach Vertragsschluß (Bestätigungsmitteilung per Email) sofort zur Zahlung fällig.

Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, verfällt der Anspruch auf die Eintrittskarten. Zusätzlich werden dem Kunden

8,00 EURO Bankspesen in Rechnung gestellt. Sollte die Rückbelastung erst nach der Veranstaltung anfallen, hat der

Veranstalter das Recht, den Betrag nachzufordern.

Datensicherheit

Alle vom Kunden eingegebenen Daten werden bei der Übertragung automatisch verschlüsselt (SSL) und vertraulich

behandelt. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern die Daten nicht zur Auftragserfüllung seitens der

Vertragspartner benötigt werden.

Rückgaben

Eine Rückgabe von Eintrittskarten ist nur bei Absage oder Terminverlegung der Veranstaltung möglich. In diesen Fällen

muß der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch bis 14 Tage nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin seinen

Anspruch beim Veranstalter anmelden.

Plätze

Trifft der Kunde erst nach Beginn einer Veranstaltung ein, verliert er das Recht auf einen Platz. Bei Veranstaltungen, die

nicht über einen Saalplan zu buchen sind, herrscht freie Platzwahl. Der Käufer einer Eintrittskarte erwirbt bei diesen

Veranstaltungen nicht das Anrecht auf einen bestimmten Platz.

Gewährleistung

Off-Cologne übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der angebotenen Informationen außer

bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Soweit Off-Cologne Informationen über abgesagte oder geänderte Veranstaltungstermine

zur Verfügung stehen, werden die Kunden von Off-Cologne informiert. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Erhalt der

Bestätigungs-E-Mail diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu

überprüfen und Reklamationen innerhalb von drei Arbeitstagen dem Veranstalter schriftlich per Email, Fax oder Post mitzuteilen.

Schlußbestimmungen

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen

Geschäftsbedingungen nicht berührt. Gerichtsstand ist Köln. Erfüllungsort für die Zurverfügungstellung der bestellten

Eintrittskarten ist Köln.

Ihr Kölner Online-Ticket-Service