Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2015: DER CHINESE von Benjamin Lauterbach

Sonntag, 02.07.2017 um 18:00 Uhr

Theater im Bauturm | Aachener Str. 24 - 26 | 50674 Köln

DER CHINESE von Benjamin Lauterbach - Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2015  - Ticket kaufen

Der Chinese von Benjamin Lauterbach

Nominiert für den Kölner Tanz- und Theaterpreis 2015!

 

Premiere 11.4.2015

Viele Jahre in der Zukunft: In Deutschland herrscht Öko-Wohlstand für Alle. Die Menschen sind glücklich; die Europäische Union ist Vergangenheit. Strenge Gesetze für eine nachhaltige Lebensweise sorgen für Ordnung und Wohlbefinden. China dagegen ist am Ende: das Volk unzufrieden, die Machthaber ratlos. Ausgewählte Repräsentanten werden nach Deutschland entsandt. Sie sollen für unbestimmte Zeit bei deutschen Familien wohnen und Bericht erstatten.

Über diese deutsch-chinesische Vereinbarung kommt der Chinese Herr Ting in das Haus des Erfinders Alexander und dessen Frau Gwendolyn. Die Muster-Familie, vor allem die Kinder Maria-Lara und Niclas, sind in heller Aufregung. Bei Trinkfrüchten und Wellness-Food versucht Ting, die Geheimnisse des deutschen Wunderlandes zu entschlüsseln und stößt dabei zunehmend auf kleinere und größere Abgründe. Die batteriebetriebenen chinesischen Mitbringsel aus Vollplastik versetzen die Kinder in Entzücken, bringen aber das Familienidyll und damit auch den Staatsfrieden gefährlich ins Wanken. Als der mit Smartphone, Digi-Cam und Wachmachern in Pillenform ausgestattete Ting sich für Alexanders Erfindungen zu interessieren beginnt, gerät alles aus den Fugen.

In Der Chinese entwirft Benjamin Lauterbach das Horrorszenario eines zukünftigen Dunkel-Deutschland-Light: eine dystopische Groteske über die Folgen einer möglichen Verbürgerlichung von Pegida & Co. und die Gefahren einer übersteigerten Vorbildhaftigkeit neuer deutscher Werte wie Nachhaltigkeit, Familie und Gesundheit.

Eine Koproduktion der GbR „Der Chinese” und des Theater im Bauturm

Dauer 1h 35m
 

Schauspieler

Peter S. Herff

Eva Horstmann

Chris Nonnast

Sibel Polat

Faris Yuezbasioglu

Inszenierung

Rüdiger Pape

Bühne/Kostüme

Flavia Schwedler

Dramaturgie

Kerstin Ortmeier

Regieassistenz

Carina Eberle

 

 

Einzelpreis: 17,60 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 17,60 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
entfernen Weitere Kartentypen hinzufügen.

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)