Oswald Egger und Marion Poschmann: Poetica: »Orte der Sehnsucht« – Oswald Egger und Marion Poschmann

Mittwoch, 23.01.2019 um 19:30 Uhr

Literaturhaus Köln | Großer Griechenmarkt 39 | 50676 Köln

»Rausch« lautet das diesjährige Thema der  Poetica,  des Festivals für Weltliteratur, das bereits zum fünften Mal in Köln stattfindet. An einem der Sehnsucht und ihren Orten gewidmeten Abend gehen Oswald Egger und Marion Poschmann der Frage der Poesie als Lebenselixier nach.

Für Marion Poschmann und Oswald Egger spielen die Sehnsucht und ihre Orte prägende Rollen. Es kann um den Hortus conclusus des Mittelalters gehen, jedoch auch um Schauplätze, die sich mittels GPS aufsuchen lassen, wie die japanischen Kieferninseln oder die Raketenstation Hombroich, die dennoch etwas Extraterritoriales haben. Ihre Texte zeigen, dass die Regionen, die poetisch erkundet werden, nicht austauschbar sind – das haben sie mit der Sehnsucht gemeinsam. Daher muss jedes Gedicht das Dichten neu erfinden. Marion Poschmann und Oswald Egger bestehen darauf, Dichtung nicht als Abbildung der Wirklichkeit, sondern als Erfahrung und Daseinsform zu betrachten. Über ihre einmaligen Geschöpfe  aus  Atem  und Alphabet sprechen Marion Poschmann und Oswald Egger mit Poetica-Kurator Aris Fioretos, und sie erweitern behutsam die Grenzen des Bekannten.

Eine Veranstaltung des Internationalen Kollegs Morphomata und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

 

Einzelpreis: 8,80 € (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
Gesamt: 8,80 (inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)
entfernen Weitere Kartentypen hinzufügen.

Gesamt: 0
(inklusive 10% Vorverkaufsgebühr)

Damit Google Analytics auf dieser Seite deaktiviert werden kann, muss JavaScript aktiviert sein.
Akzeptieren